Platz für alles Mögliche

Ein neuer Verein bereichert Kalk und zeigt den Altvorderen, dass Leerstände auf die vielfältigste Art und Weise kulturell genutzt deutlichen Mehrwert fürs Veedel bringen. Genau e.V. hat in der Vietorstraße 59a das ehemalige Atelier eines Malers bezogen, früher war hier mal eine Schlosserei, nebenan werden Autos repariert und Türen gebaut.
Inzwischen wird hier geprobt, musiziert oder auch repariert: Am schönsten Sonntag im April (10.4.) zum Beispiel sorgte Eduard Maier von der Veloküche in Ehrenfeld für funktionsfähige Räder. Jeder konnte sein defektes Stahlross vorbei bringen, bezahlt werden mussten nur die Ersatzteile. Dazu gab’s Kaffee, Kuchen und Tischtennis.

(Foto: Roman Reiff)

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Platz%20für%20alles%20Mögliche&dates=20110416T191400Z/20110416T191400Z&details=Ein%20neuer%20Verein%20bereichert%20Kalk%20und%20zeigt%20den%20Altvorderen,%20dass%20Leerstände%20auf%20die%20vielfältigste%20Art%20und%20Weise%20kulturell%20genutzt%20deutlichen%20Mehrwert%20fürs%20Veedel%20bringen.%20Genau%20e.V.%20hat%20in%20der%20Vietorstraße%2059a%20das%20ehemalige%20Atelier%20eines%20Malers%20bezogen,%20früher%20war%20hier%20mal%20eine%20Schlosserei,%20nebenan%20werden%20Autos%20repariert%20und%20Türen%20gebaut.%20Inzwischen%20wird%20hier%20geprobt,%20musiziert%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost