Ein Ort der Ruhe

schlafender Chinese auf der Trimbornstraße
(Foto: Albrecht Mohr)

Die Trimbornstraße ist ein Ort des Geschehens, aber es muss immer erst Besuch kommen, damit sie sich von Ihrer allerschönsten Seite zeigt. Dieses Mal war es Besuch aus Wien, der gleich vor der Haustür seines alten Rosenheimer Schulfreundes eine unheimliche Begegnung der dritten Art machte: Was hatte diesen Chinesen veranlasst, an Ort und Stelle in einen Koma-ähnlichen Schlaf zu sinken? Hatte er das Sofa gar auf Händen getragen, um es auf den beliebten Trödelmarkt zu bringen, der die Baumbeete der Trimbornstraße ziert, und war darob in solche Erschöpfung geraten, dass er ein kurzes Nickerchen einschieben musste?! Oder handelt es sich bei diesem müden Herrn um einen gentrifizierten Obdachlosen, der froh über ein kuscheliges Lager sogleich die Gunst der Stunde nutzte?!! Es ist mal wieder Rätselraten angesagt. Der Besucher aus Fernost ist fort, und mit ihm die Couch, so auch der Wiener, eigentlich ja Rosenheimer, dem wir diesen preisverdächtigen Schnappschuss verdanken!

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Ein%20Ort%20der%20Ruhe&dates=20090427T154400Z/20090427T154400Z&details=(Foto:%20Albrecht%20Mohr)%20Die%20Trimbornstraße%20ist%20ein%20Ort%20des%20Geschehens,%20aber%20es%20muss%20immer%20erst%20Besuch%20kommen,%20damit%20sie%20sich%20von%20Ihrer%20allerschönsten%20Seite%20zeigt.%20Dieses%20Mal%20war%20es%20Besuch%20aus%20Wien,%20der%20gleich%20vor%20der%20Haustür%20seines%20alten%20Rosenheimer%20Schulfreundes%20eine%20unheimliche%20Begegnung%20der%20dritten%20Art%20machte:%20Was%20hatte%20diesen%20Chinesen%20veranlasst,%20an%20Ort%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost